zur Druckansicht

Emanuel Knöbl erinnert sich an seine Kindheit und Jugend in Temeswar

Als „Temeswarer Tschibeser“ stellt sich Emanuel Knöbl gleich im ersten Kapitel…

Weiterlesen

Begriffe wie Meister oder Stümper, Original oder Kopie, echt oder falsch lösen in der Kunstgeschichte heftige Diskussionen aus. Gegensätze wie…

Weiterlesen

Über Herbert-Werner Mühlroths neuen Gedichtband „Ferndonnernd“ 

„Der Mond tanzt Tango“ war der letzte Gedichtband von Herbert-Werner Mühlroth, der in…

Weiterlesen

In dieser imposanten Darstellung ihrer Familiengeschichte „mit praktischen Tipps zum Selbsterforschen“ beschreitet die Autorin Sylvia Festa eigene…

Weiterlesen

Es ist mittlerweile 50 Jahre her, dass Annemarie Podlipny-Hehn ihr erstes Buch veröffentlicht hat. Die studierte Germanistin hatte ab 1964, als sie…

Weiterlesen

Rainer Klutsch, ein Fernsehkoch aus Stuttgart, outet sich als Enkel einer Siebenbürger Sächsin und schreibt ein Kochbuch als Hommage an diese Oma.…

Weiterlesen

Der Philharmonische Verein und sein Ende

Nach dem letzten Aufleben des Temeswarer Philharmonischen Vereins im Jahre 1931 anlässlich des 60-jährigen…

Weiterlesen

Wer die Schwelle der Achtziger überschritten hat, fühlt den Drang, Bilanz seines langen Lebens zu ziehen, mit vielem Liebgewonnenen abzuschließen und…

Weiterlesen

Die Plakate sind bereits gedruckt. Das eine kündigt die Neueröffnung des Donauschwäbischen Zentralmuseums Ulm (DZM) am 1. April 2022 an, auf den…

Weiterlesen

Im zweiten Teil unseres exklusiven Interviews mit „Amore Blue“ erzählen Bianca und Patrick von ihrem Weg zu „Immer wieder sonntags“, einprägsamen…

Weiterlesen