zur Druckansicht

„Tooooor!!! Tooor!! Tooor! Toor für Deutschland! Die Schreie des Rundfunkreporters Herbert Zimmermann im Berner Wankdorf-Stadion, die Schreie nach…

Weiterlesen

„Zwecks Zuführung zu Arbeiten in der UdSSR sind alle arbeitsfähigen deutschen Männer zwischen 17 und 45 Jahren und Frauen zwischen 18 und 30 Jahren…

Weiterlesen

Neben dem Wassertod war der Tod durch Feuer stets gefürchtet. Erfroren sind im Banat nur relativ wenige Menschen.

Kleidung fing Feuer

In ihrer…

Weiterlesen

Nikolaus Lenau schrieb mit 29 Jahren das Gedicht „Nebel“. Darin heißt es: „Nimm fort in deine graue Nacht/ Die Erde weit und breit!/ Nimm fort, was…

Weiterlesen

Als ich 1974 mit der landsmannschaftlichen Jugendarbeit begann, gab es keine Anknüpfungspunkte mehr zu der in den 1960er Jahren aktiven Banater…

Weiterlesen

Schussverletzungen mit Todesfolge waren im Banat selten. Die meisten Todesfälle durch Schusswaffen erfolgten in Kriegszeiten, seltener während der…

Weiterlesen

„Einer muss den Frieden beginnen – wie den Krieg“ (Stefan Zweig)

Zwei Beiträge über Poli in einer Ausgabe – ist das nicht einer zu viel? Nein,…

Weiterlesen

Mit dem Zitat „Grüßt den Nereus“ aus dem Römerbrief des Apostels Paulus 16,15 beginnt die „Historia Domus“ der katholischen Pfarrei Nero. Geschrieben…

Weiterlesen

Liebe Mitbrüder im priesterlichen Amt, in Christus geliebte Brüder und Schwestern! Einen Teil meiner Weihnachtsbotschaft bringe ich in diesem Jahr im…

Weiterlesen

Liebe Banater Landsleute, liebe Mitchristen!

„Gott würfelt nicht“, sagte der Physiker Albert Einstein. Die wenigsten unserer Vorfahren haben sich mit…

Weiterlesen