zur Druckansicht

private Anzeige schalten



Banner HNO

Media-Center

Banater Post

Kathreinball in Spaichingen

Am 26. November war es wieder soweit: Der Kreisverband Tuttlingen-Rottweil hat zum Kathreinen-Ball in die Stadthalle nach Spaichingen eingeladen, und viele (so viele wie noch nie) sind der Einladung gefolgt. Unter Leitung des Vorsitzenden Richard Wagner wurde keine Mühe gescheut, das Fest so angenehm wie möglich zu gestalten. Der Kreisverband verfügt inzwischen über zwei Nachwuchs-Tanzgruppen: eine Kinder- und eine Jugendtanzgruppe sowie eine Erwachsenen-Tanzgruppe. Die Kinder- und Jugendtanzgruppen zeigten jeweils einen volkstümlichen und einen modernen Tanz. Zusammen mit der Tanzgruppe aus Crailsheim boten die Gruppen in ihren schönen Banater Trachten tolle Volkstänze, die von den Anwesenden mit Begeisterung aufgenommen wurden.
Für die modernen Tänze schmissen sich die Kinder und Jugendlichen in ein modernes Outfit und tanzten wie kleine Profis. Die Zuschauer waren begeistert und sparten nicht mit Beifall. Hier sollen auch noch die Gruppenleiter mit einem Dankeschön erwähnt werden: Brigitte Polling, Christine Wollanka und Käthe und Hans Winze. Zur guten Stimmung trugen zusätzlich die Mitglieder des Kreisvorstandes und einige zusätzliche freiwillige Helfer bei, die für das leibliche Wohl der Besucher sorgten. Auch ihnen ein Danke. Im ersten Teil des Balles spielte das Banater Echo unter der Leitung von Manfred Ehmann auf, ehe dann die Primtaler für Tanzmusik sorgten. Die Primtaler, ebenfalls unter der Leitung von Manfred Ehmann, feierten an diesem Abend mit ihren Fans ihr zwanzig-jähriges Bühnenjubiläum.
Der Kreisvorsitzende Richard Wagner begrüßte die Landsleute und alle anwesenden Gäste, unter ihnen auch den Spaichinger Bürgermeister Hans-Georg Schuhmacher. In seinem Grußwort ging dieser auf die Banater Tradition der Kathreinenbälle ein und lobte die Tanzgruppen, die mit ihren Tänzen und Trachten diese Tradition auch hier in der neuen Heimat nach außen leben. Neben dem breiten musikalischen und kulturellen Angebot gab es auch was zum Lachen. Die Theatergruppe spielte eine Schweineschlacht nach, und Hansi Winze (Spaichingen) und Erich Furak (Crailsheim) blödelten als Schülerbuben bei der „Nachhilfestunde beim Kaplan“ herum. Danach stand die Tanzfläche allen Tanzlustigen zur Verfügung. Angeheizt von den Primtalern unterhielten sich die Ballgäste bis in die frühen Morgenstunden. Es war eine gelungene Veranstaltung, die Zuversicht verleiht, was die künftige Vereinstätigkeit betrifft.