zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Rastatt: „Aschenbrödel“ kommt zur Weihnachtsfeier

Mehr als 25 Kinder und Jugendliche präsentierten das von Dagmar Österreicher einstudierte Weihnachtsprogramm.

Der Banater Chor Karlsruhe und seine Solistinnen Melitta Giel und Irmgard Holzinger-Fröhr bereicherten das Programm. Fotos: KV Rastatt

Die Weihnachtsfeier des Kreisverbandes Rastatt ist bereits eine im Raum Rastatt etablierte Veranstaltung. Gäste aus dem näheren und weiteren Umland sind immer wieder mit dabei. Diese Entwicklung vollzog sich kontinuierlich, über mehrere Jahre hinweg, und ist hauptsächlich auf die immer breitere Beteiligung von Kindern aus Rastatt und der nahen Umgebung zurückzuführen.

In diesem Jahr fand die Feier am zweiten Adventssonntag statt. Dagmar Österreicher, die Tanzgruppenleiterin der „Banater Schwabenkinder“, hatte bereits Mitte des Jahres Eltern mit Kindern im passenden Alter im Raum Rastatt angesprochen und zur Mitwirkung motiviert. So war es möglich, über 25 Kinder zum Mitmachen zu bewegen. Im Vorfeld wurden organisatorische Dinge geklärt, die Treffen und Proben terminiert und entsprechende Räumlichkeiten gefunden.

Nur dank der unermüdlichen Bemühungen von Dagmar Österreicher, der „Seele“ dieser Feiern, und der Mithilfe der „Banater Schwabenkinder“, kommen diese Veranstaltungen zustande. Sie überzeugt die Eltern, dass das Mitmachen der Kinder für diese ein Gewinn ist, weil sie die Möglichkeit haben, eine Teil ihrer Freizeit sinnvoll zu gestalten, Spaß am darzustellenden Spiel empfinden und sich freuen, wenn sie ihr Können vor einem größeren Publikum präsentieren dürfen. Darüber hinaus sucht sie das aufzuführende Weihnachtsmärchen aus, bearbeitet es kindgerecht und probt es mit den Kindern. Für den Kreisverband Rastatt ist der Einsatz von Dagmar Österreicher von unschätzbarem Wert. Dafür ist jeder Dank zu klein. Unser Dank gilt natürlich auch den Eltern für ihre Unterstützung und den Kindern für ihr Mitwirken.

Nach all diesen Vorarbeiten fand dann die Weihnachtsfeier am 8. Dezember im Gemeindesaal der Heilig-Kreuz-Kirche statt. Für die Bereitstellung des Saales bedanken wir uns bei der Kirchenverwaltung, Pfarrer Ralf Dickerhof und Pfarrsekretärin Monika Wiener. Das Programm wurde vom Chor der Banater Schwaben aus Karlsruhe unter der Leitung von Sonja Salman eröffnet, der nun schon zum dritten Mal die Weihnachtsfeier mitgestaltet hat. Dank seiner Qualität, seines breiten Repertoires und seiner erfolgreichen Auftritte ist der Chor im Raum Rastatt bestens bekannt. Großer Beliebtheit erfreuen sich neben dem Chor auch die beiden Solistinnen Melitta Giel und Irmgard Holzinger-Fröhr. Die Erwartungen des Publikums wurden auch diesmal nicht enttäuscht, es kam in den Genuss einer wunderbaren Darbietung, wofür es herzlichen Applaus gab. Der Kreisvorstand dankt auch auf diesem Wege den Sängerinnen und Sängern, der Chorleiterin und den Solistinnen wie auch Dietmar Giel, der als Vorstand des Chors die Teilnahme organisiert hatte.

Der zweite Teil des Programms wurde von den Sängerinnen und Sängern des „Kleinen Chors“ eröffnet, worauf der Auftritt der Kinder folgte. Dagmar Österreicher hatte ein abwechslungsreiches Programm, bestehend aus Gedichten, musikalischen Darbietungen und einem Märchenstück, ausgearbeitet und mit den Kindern vorbereitet. Die Jugendlichen der „Banater Schwabenkinder“, die den Kreisverband Rastatt schon seit Jahren bei seinen Veranstaltungen unterstützen, haben auch diesmal die Kinder hinter der Bühne betreut und eingewiesen. Die Kinder hatten nun die Möglichkeit, ihr Können zu zeigen. Sie waren mit großem Eifer dabei und haben ihren Part, ob Gedichtrezitationen oder musikalische Einlagen, sehr gut gemeistert. Ebenso erfolgreich brachten sie das von Dagmar Österreicher nach dem Märchen „Aschenputtel“ der Brüder Grimm und dem Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ bearbeitete Stück „Aschenbrödel“ auf die Bühne. Mit eingebunden waren fast alle Kinder, denen man anmerkte, wie stolz sie waren, dabei sein zu dürfen. Stolz waren natürlich auch die Eltern, Großeltern und Verwandten auf die Darbietungen ihrer Kinder und Enkel, die mit gebührendem Applaus belohnt wurden.

Zum Abschluss durften sich die Gäste über den Auftritt von Siegfried Potche von der Band „Die Palomas“ freuen, der kurzfristig seine Unterstützung angeboten hatte und mit einer sehr gelungenen Interpretation des Liedes „Stille Nacht, heilige Nacht“ das Programm bereicherte. Danach schaute noch der Weihnachtsmann mit einem Sack voller Geschenke vorbei, die er sowohl an die mitwirkenden als auch an alle im Saal anwesenden Kinder verteilte.

Für die Bewirtung war, wie schon in den Jahren zuvor, das Team des Restaurants „La Vio“ aus Rastatt-Rauental zuständig, das aus dem Banat bekannte Kuchen, dazu Kaffee und Getränke bereitstellte.

Auf der Homepage des Kreisverbandes Rastatt www.pipatsch.info finden Sie eine große Anzahl von
Fotos von der Weihnachtsfeier. Allen, die zu deren Gelingen beigetragen haben, gilt unser herzlicher Dank.