zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Begegnung vermittelt ein Stück Heimat

Mitglieder des Kreisverbandes Coburg und der HOG Uiwar-Aurelheim trafen sich zu einem geselligen Nachmittag bei Kesselgulasch und regen Gesprächen über das Einst und Heute. Einsender: Erwin Metterle

Auch in diesem Jahr stand am 15. Juni wieder der Wandertag mit Gulaschessen auf dem Programm, zu dem die Vorstände des Kreisverbandes Coburg und der Heimatorts-gemeinschaft Uiwar-Aurelheim eingeladen hatten. Bereits Tage zuvor waren die notwendigen Vorbereitungen durch freiwillige Helfer getroffen worden, die unter anderem ein Zelt aufbauten und die Biergarnituren aufstellten.

Am Wandertag trafen sich dann die Landsleute im Schrebergarten des Kreis- und HOG-Vorsitzenden. Einigen erreichten den Treffpunkt zu Fuß, andere wiederum sind bequem mit dem Auto angereist. Fleißige Helfer waren inzwischen schon mit der Zubereitung eines deftigen Kesselgulaschs beschäftigt. Um die Mittagszeit ließen sich die Landsleute dann das Gulasch mit Weißbrot und sauer Eingelegtem schmecken. Die Köche ernteten dafür ein großes Lob. Selbstverständlich war auch für den Durst bestens vorgesorgt, und da an diesem Tag die Temperaturen hochgeklettert sind, fanden die Getränke guten Absatz.

Nebenbei wurde viel diskutiert, und alle waren froh, Landsleuten zu begegnen und mit ihnen wieder Neuigkeiten austauschen zu können. Aber auch über die alte Heimat wurde viel gesprochen, denn viele tragen sie – obwohl seit dem Verlassen des Banats mittlerweile viel Zeit verstrichen ist – noch immer in ihren Herzen. Sie ist Teil der Erinnerung, und das dort Erlebte, die positiven als auch die negativen Erfahrungen sorgen immer wieder für reichlich Gesprächsstoff.

Am Nachmittag durften selbstverständlich der Kaffee und der selbstgebackene Kuchen nicht fehlen. Für die Gaumenfreuden gebührt allen Spenderinnen ein aufrichtiges Dankeschön.

Am späten Nachmittag neigte sich das von allen ersehnte und beliebte Zusammenkommen seinem Ende zu. Die Landsleute nehmen diese Veranstaltung nach wie vor dankbar an, denn über den Geselligkeitscharakter hinaus vermitteln solche Begegnungen ein Stück Heimat. Und sie freuen sich schon jetzt, wie sie die Veranstalter wissen ließen, auf den Wandertag mit Gulaschessen im nächsten Jahr.

Im Namen des Vorstandes darf ich mich bei unseren vielen Helferinnen und Helfern sowie bei allen anwesenden Landsleuten herzlich bedanken. Wir hoffen, solch schöne Tage noch oft miteinander erleben zu dürfen.