zur Druckansicht

private Anzeige schalten

TAROM Banner

Media-Center

Banater Post

Heimatortsgemeinschaft Bogarosch

Die HOG

Die Heimatortsgemeinschaft Bogarosch wurde 1981 unter dem Vorsitz von Nikolaus Jakoby gegründet. Der derzeitige Vorsitzende ist Josef Prunkl. Die hauptsächlichen Aufgaben der HOG bestehen darin das kulturelle Erbe unserer Ahnen sowie das Zusammengehörigkeitsgefühl zu pflegen. Die Bogaroscher treffen sich alle 2 Jahre, am 6 Juni des vergangen Jahres fand das 15 Heimatreffen in der Sinsheimer Stadthalle statt.

Der Ort

Bogarosch, (rum.: Bulgâruş, ung.: Bogáros, umgangssprachlich: Bugarisch, Bogarisch) im rumänischen Banat, liegt im westlichen Teil des Kreises Temesch, an der Eisenbahnlinie Hatzfeld-Lowrin. Während des zweiten Schwabenzuges 1769 mit Kolonisten aus Deutschland, Lothringen-Elsaß ua. besiedelt, hatte der Ort bei der Ansiedlung 809 Einwohner. 1943, kurz vor dem Ende des zweiten Weltkrieges waren es 2502 Seelen. Ab 1968 bildet Bogarosch gemeinsam mit den Dörfen Lenauheim und Grabatz die Großgemeinde Lenauheim. Zurzeit ist allerdings wieder der Aufbau einer eigenen Gemeindeverwaltung in Gange.

 

Kontaktdaten

Anschrift:
Heimatortsgemeinschaft Bogarosch
in der Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V.
c/o Ewald Spang
Albrecht-Dürer-Ring 33 A
D-67227 Frankenthal

E-Mail:
espang@t-online.de


Internet:
www.bogarosch.eu