zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Zeit zu erkennen, was Not tut

Stell Dir vor, Du wirst 70 Jahre alt und niemand kommt zu Deinem Geburtstag. So ähnlich ist es unserer Landsmannschaft in diesem Jahr ergangen. Der geplante Festakt am Vorabend des Heimattages musste abgesagt werden, er wird zu einem späteren Datum nachgeholt. Abgesagt wurden auch sämtliche anderen Großveranstaltungen unseres Verbandes und seiner Gliederungen. Weil aber alle digitalen Kommunikationsmittel funktionieren, ist in das landsmannschaftliche Leben etwas Besinnung eingekehrt. Zumindest hört man das hie und da. Was haben wir und was vermissen wir, in welche Richtung entwickeln wir uns, wo sind die Stärken und wo die Schwächen, was können wir erbringen und wo können andere uns helfen oder auch umgekehrt – es sind so manche Fragen aufgetaucht, die sich Vorstände und Träger des landsmannschaftlichen Wirkens so schon lange nicht mehr gestellt haben. Sie waren im Hamsterrad unzähliger Veranstaltungen, an vielen Wochenenden unterwegs, kamen nicht mehr dazu, zu hinterfragen, zu analysieren, zu steuern.

Wenn nun jede Gliederung diese Bilanz für sich zieht, so wird sie erkennen, was Not tut. Sie wird erkennen, dass so manches aus den letzten 70 Jahren noch nicht festgehalten und dokumentiert ist. Sie wird feststellen, dass eine Digitalisierung dieser Dokumentation nötig ist. Sie wird feststellen, dass unsere 70jährige Verbandsgeschichte aus sehr vielen Geschichten besteht. Diese haben sich überall in der Welt abgespielt, wo Banater Schwaben lebten und leben. Wer ehrlich Bilanz zieht, wird feststellen, wie viel bereits Geschichte ist und wie wenig man sich doch letztlich von dem angeeignet hat, was in diesen drei Generationen geleistet worden ist. Nicht verschwiegen werden soll, wo wir gefehlt oder uns geirrt haben. Auch darüber können und sollen wir an so einem Geburtstag reden.

Ja, die Geburtstagsfeier zu Pfingsten musste abgesagt werden. Aber wenn wir uns weiterhin anstrengen, so werden wir nicht nur diese Feier nachholen, sondern auch Bausteine für die nächsten runden Jahrestage anfertigen. Die Anfänge der Landsmannschaft fanden vor 70 Jahren unter dem Dach und mit großer Unterstützung unserer Kirche statt. Unser Neustart nach der Corona-Pandemie wird ebenfalls unter diesem Dach erfolgen. Der Tag wird kommen.