zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Ein Funken Freude in schwierigen Zeiten

Eine Bläsergruppe der Siebenbürger-Banater Blaskapelle Ingolstadt brachte den Bewohnern des Seniorenzentrums ein Ständchen dar. Einsender: Elisabeth Klein

Aufgrund der aktuellen Lage sind Veranstaltungen und Treffen im Banater Seniorzentrum Josef Nischbach in Ingolstadt nicht möglich. Die Tanzgruppe der Banater Schwaben Ingolstadt grüßt auf diesem Weg alle Bewohner des Nischbach-Hauses. Bleiben Sie gesund und passen Sie gut auf sich auf. Einsender: Silke Weisenburger

Leider hat die Covid-19-Erkrankung auch unser Haus erreicht. Wir haben im Vorfeld alle Maßnahmen, die uns möglich waren, eingeleitet und genutzt, um Bewohner und Mitarbeiter zu schützen. Wieso unsere Einrichtung so schwer betroffen ist, kann nicht nachvollzogen werden: Bewohner waren zur Untersuchung oder zum stationären Aufenthalt in den Kliniken und sind ohne Testung wieder zurückverlegt worden, Angehörige waren zu Besuch, Mitarbeiter bewegten sich auch in ihrem privaten Umfeld.

Wie viele andere Einrichtungen in Deutschland sind auch wir erst sehr spät mit ausreichender Schutzausrüstung versorgt worden. Bestellungen von FFP2-Masken haben uns nicht in dem zugesagten Lieferzeitraum erreicht. Eine Testung von erkrankten Bewohnern der Pflegestation und von Mitarbeitern erfolgte erst, nachdem eine positiv getestete Bewohnerin im Krankenhaus verstorben war. Bedauerlicherweise sind einige Bewohner der Pflegestation verstorben, alle in hohem Alter und mit schweren Vorerkrankungen. Deren Angehörigen gilt unser tief empfundenes Beileid.

Das Corona-Virus hat nur die Pflegestation erreicht. Alle Bewohner im Betreuten Wohnen sowie die Mitarbeiter des Ambulanten Dienstes sind davon nicht betroffen.

Seien Sie versichert, dass wir auch in dieser Krisensituation alles Mögliche für die uns anvertrauten Bewohner tun, damit diese das Ganze möglichst unbeschadet überstehen. Die personelle Besetzung und die Versorgung der Bewohner sind derzeit gesichert, so dass jeder Bewohner optimal versorgt werden kann.

In dieser außergewöhnlichen Zeit sind der Zusammenhalt und die Einsatzbereitschaft aller Mitarbeiter des Hauses enorm und unbeschreiblich. Dafür sind wir ihnen sehr dankbar.

Unter folgenden Telefonnummern können Sie sich von 8 bis 16 Uhr über den Allgemeinzustand Ihrer Angehörigen erkundigen: 0841 / 96435-473 (Oliver Froschermeier), 0841 / 96435-430 (Ina Steiniger), 0841 / 96435-403 (Elisabeth Klein), 0841 / 96435-405 (Camelia Nistor).

           Das Team des Seniorenzentrums

Ständchen für die Bewohner

Aufgrund der Corona-Pandemie, von der unser Haus betroffen ist, befinden sich alle Bewohner in Quarantäne auf ihren Zimmern. Um eine Ausbreitung auch unter den Bewohnern des Bereichs Betreutes Wohnen zu verhindern, wurden diese gebeten, in ihren Wohnungen zu bleiben. Angehörige dürfen sie nicht besuchen. Der soziale Kontakt fehlt.

Um die Bewohner abzulenken und sie aufzumuntern, hat ihnen die Siebenbürger-Banater Blaskapelle aus Ingolstadt unter der Leitung von Hermann Mattes am 22. April ein Ständchen in den Innenhöfen des Seniorenzentrums dargebracht. Jeder konnte von seinem Zimmer oder Balkon aus die vertrauten Blasmusikklänge genießen. Mit dieser Geste wollten die Musiker den Bewohnern eine kleine Freude bereiten, ihnen signalisieren, dass sie nicht vergessen sind.

Der Blaskapelle gilt unser herzlicher Dank für diese Initiative. Die Bewohner und die Heimleitung haben sich sehr über das Ständchen gefreut.             Elisabeth Klein