zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Kirchweih in Crailsheim: Siebenbürger Freunde feiern mit

Die Banater Trachtengruppe Crailsheim und die Trachtengruppe der Siebenbürger Sachsen aus Herzogenaurach, seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden, gestalteten das Kirchweihfest gemeinsam.

Anton Tillschneider aus Jagstheim ersteigerte den Kirchweihstrauß für seine Gattin. Fotos: KV Crailsheim

Heuer jährte sich zum fünften Mal ein Ereignis, auf das die Banater Schwaben aus dem Kreisverband Crailsheim und nicht nur diese, sondern all diejenigen, die 2013 dazu beigetragen haben, einen einmaligen Weltrekord im Polkatanzen aufzustellen, sehr stolz sind. Unter dem Motto „Fünf Jahre Polkaweltrekord … und die Party geht weiter“ erinnerte der Kreisverband an dieses bedeutsame Ereignis im Rahmen seines diesjährigen Kirchweihfestes, das am 7. Juli in der Turn- und Festhalle in Crailsheim-Ingersheim stattfand.

Um 20 Uhr marschierten zu den Klängen des „Original Banater Echos“ unter der Leitung von Manfred Ehmann die Trachtenpaare der Tanzgruppe der Banater Schwaben aus Crailsheim sowie der Tanzgruppe der Siebenbürger Sachsen aus Herzogenaurach auf. Der Vorsitzende des Crailsheimer Kreisverbandes der Landsmannschaft der Banater Schwaben, Erich Furak, hieß alle Gäste willkommen und freute sich, dass diese trotz Fußball-WM zahlreich erschienen waren. Ein besonderer Gruß ging an die anwesenden Ehrengäste Josef Prunkl, Vorsitzender des Landesverbandes der Banater Schwaben in Baden-Württemberg, Harald Schlapansky, stellvertretender Bundesvorsitzender der Landsmannschaft der Banater Schwaben, Bundesvorstandsmitglied Patrick Polling, Vorsitzender der Deutschen Banater Jugend- und Trachtengruppen (DBJT), Stefan Reuter, Vorstandsvorsitzender der Stiftung „St. Raphael“ aus Unterdeufstetten, Georg Braun, Vorsitzender des Kreisverbandes Crailsheim des Bundes der Vertriebenen. Furak unterstrich in seiner Rede unter anderem die langjährige Freundschaft und die gute Zusammenarbeit mit der Tanzgruppe der Siebenbürger Sachsen aus Herzogenaurach, die auch bei dieser Veranstaltung zum Tragen komme.

Nachdem die beiden Tanzgruppen ihre jeweiligen einstudierten Tänze vorgeführt hatten, legten sie zusammen, wohlgemerkt ohne vorher geprobt zu haben, den „Kathi-Ländler“ fehlerfrei aufs Parkett. Die Leiterinnen der Tanzgruppen Renate Kellner (Herzogenaurach) sowie Christine Weinhardt und Klara Weber (Crailsheim) wurden jeweils mit einem kleinen Geschenk bedacht.

Höhepunkt einer jeden Banater Kirchweih ist ja, nach wie vor, die Straußversteigerung. Der glückliche Gewinner war in diesem Jahr Anton Tillschneider aus Jagstheim. Der gesamte Erlös der Versteigerung war für einen guten Zweck gedacht und wurde Stefan Reuter für die Kinder und Jugendlichen der Einrichtung „St. Raphael“ überreicht. Dieser bedankte sich für die schöne Geste. Nach dem traditionsgebundenen Teil des Abends spielten „Die Primtaler“ bis in die frühen Morgenstunden zum Tanz auf. Da die Band genau vor zehn Jahren neu gegründet wurde, gab es zum Jubiläum für ihre Mitglieder Geschenke und viel Applaus.