zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Lieder, die von Herz zu Herz gehen

Die Besucher des Frühlingsfestes konnten sich an einem bunten Liederstrauß erfreuen. Foto: KV Traunreut

Am Sonntagnachmittag (6. Mai) lud der Chor der Banater Schwaben und Bergländer unter der Leitung von Susanne Ballmann zum Frühlingsfest ein, das im katholischen Pfarrsaal in Traunreut stattfand. Vor zahlreichem Publikum wurden Lieder und Gedichte vorgetragen, Witze erzählt und ein Sketch aufgeführt.

Begrüßt wurden die Gäste mit dem Lied „Von Herz zu Herz“, in dem es so schön heißt: „Von Herz zu Herz sollen unsere Lieder gehen, (…) willkommen sei Jung und Alt, wir laden alle ein“. Es kamen neben vielen Traunreuter Gästen auch aus der näheren und ferneren Umgebung angereiste Besucher; zudem gaben auch Pfarrer Thomas Tauchert, Seelsorger der Pfarrei Zum Hl. Erlöser, und Pastoralreferentin Dr. Melanie Lüking dem Chor die Ehre. Nebst bekannten Liedern wie „Wenn der Wein blüht“, „Im Frühtau zu Berge“, „Die Rosen der Madonna“ überraschte der Chor mit dem neu einstudierten Lied „Überall auf der Welt“ aus der Oper „Nabucco“ von Giuseppe Verdi. Passend zu der heutigen Zeit sang der Chor das Lied „Wir sind Menschen einer Erde“, in dem es um den Frieden auf Erden geht, der die Welt zusammenhält.

In der Pause gab es Kaffee und wie immer leckere, von den Chorsängerinnen gebackene Kuchen. Die Helferinnen und Helfer hatten alle Hände voll zu tun um die vielen Gäste in dem fast voll besetzten Saal schnellstmöglich mit Kaffee, Kuchen und Getränken zu bedienen. Am Ende des Programms gab es viel Applaus und Zugabe-Rufe, denen der Chor mit Freude nachgekommen ist.

Im Namen aller Chormitglieder bedankte sich Margareta Benze bei der rührigen Chorleiterin Susanne Ballmann für ihre Mühe, wünschte ihr noch viel Kraft zum Weitermachen und überreichte ihr als Anerkennung einen schönen Blumenstrauß.