zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Kreisverband Würzburg

Der Kreisverband

Am 18.06.1978 wurde der Orts- und Kreisverband Würzburg gegründet unter dem Vorsitzenden Michael Pfeifauf , welcher 2007 verstarb und anschließend wurde Ewald Kühn zum Vorsitzenden gewählt. Im Jahre 2013 wurde Günter Kaupa zum Kreisvorsitzenden gewählt und seit dem Jahr 2017 ist Patrick Staneck der erste Vorsitzende.

1979 wurde die 1. Trachtentanzgruppe unter der Leitung von Stefan Jesch & Astrid Kühn gegründet, 1987 folgte die 2. Trachtentanzgruppe unter der Leitung von Dieter Mecher & Marianne Becker.

Der Chor wurde 1986 unter der Leitung von Gottfried Huhn gegründet, welcher 1996 von Anni Loch-Karl übernommen wurde und bis heute bei jedem Chortreffen der Banater Schwaben dabei ist.

Das Heimathaus der Banater Schwaben, auch als Trachtenpuppenmuseum bekannt, wurde 1987 in Würzburg eröffnet.

Eine banatschwäbische Theatergruppe führte von 1988 bis 1998 Theaterstücke von Stefan Heinz Kehrer in banatschwäbischer Mundart auf, Bundesweit sowie auch in Brasilien, Amerika und Rumänien.

Der Kreisverband organisiert z.B. Vorträge, Tanz- und Reiseveranstaltungen, Wanderungen, Grillabende sowie Trachtenaufmärsche in Banater Tracht beim Würzburger Kiliani Umzug. Seit 2005 vertretet die Trachtentanzgruppe Wetschehausen/Würzburg unter der Leitung von Günter Kaupa & Alwine Zippert die Banater Schwaben aus dem Kreisverband bei verschiedenen Veranstaltungen im In- und Ausland. Die Jugendlichen, die bei Tanz- und Trachtenseminare dabei sind, sowie bei vielen Anlässen die Tracht und das Banater Brauchtum präsentieren, sind ein Garant für den Fortbestand unserer Traditionen und Bräuche.

Die Stadt und der Kreis

Würzburg ist eine kreisfreie Stadt im bayerischen Regierungsbezirk Unterfranken mit Sitz der Regierung von Unterfranken, des Bezirks Unterfranken und des Landratsamtes Würzburg in Deutschland. Gegenwärtig hat die Stadt am Main, die eines der 23 Oberzentren des Freistaates Bayern ist, über 133.000 Einwohner und steht damit hinter München, Nürnberg, Augsburg und Regensburg an fünfter Stelle unter den bayerischen Großstädten.
Die Stadt ist Bischofssitz der katholischen Diözese Würzburg. Die nächstgelegenen größeren Städte sind Frankfurt am Main, rund 120 Kilometer nordwestlich, Nürnberg 115 Kilometer südöstlich, Stuttgart 140 Kilometer südwestlich und Mannheim 177 Kilometer westlich. Die weltberühmte Würzburger Residenz mit Hofgarten und Residenzplatz wurde 1981 in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Im Jahr 2004 konnte Würzburg das 1300-jährige Stadtjubiläum feiern.
Würzburg liegt zu beiden Seiten des Mains im mittleren Maintal (Maindreieck). Die Stadt wird überragt von der Festung auf dem Marienberg auf der westlichen Höhe einer Muschelkalkplatte, in die sich der Main eingesenkt hat.

Kontaktdaten

Anschrift:
Kreisverband Würzburg
der Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V.
c/o Patrick Staneck
Tannenweg 8
D-97084 Würzburg

E-Mail:
Patrick_staneck@gmx.de

Internet:
zur Zeit liegt keine Adresse vor