zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Heimatortsgemeinschaft Wiseschdia

Die HOG

Am 30. Juni 1973 wurde in Ulm die HeimatOrtsGemeinschaft Wiseschdia gegründet. Als erster Vorsitzender wurde Thomas Schmidt gewählt, welcher sich bis September 2001 mit viel Einsatz für unsere Gemeinschaft einbrachte. Nachfolger ist seit diesemZeitpunkt Nikolaus Krachtus.

Die Heimattreffen finden alle zwei Jahre statt. Die ersten Vier wurden zusammen mit sechs anderen HOGs  veranstaltet, danach zusammen mit der HOG Triebswetter und erst seit 1993 treffen sich nur noch die Wiseschdiaer. Bis 1999 fanden die Treffen immer in Ulm statt, seit 2001 trifft man sich in Pfungstadt.

Dank der zahlreichen Spenden unserer Landsleute sowie die Mitwirkung vieler freiwilliger Helfer und die Unterstützung der lokalen Behörden, ist es der HOG Wiseschdia in den letzten fünf Jahren gelungen, unsere ehemalige Dorfkirche, sowohl Außen als auch Innen, vollständig zu renovieren. Auch das komplette Friedhofsareal wurde rundum eingezäunt.

Der Ort

Der Ort befindet sich im nordwestlichen Teil der Banater Heide, im Marosch-Theiß-Winkel, zwischen den Ortschaften Triebswetter, Lowrin, Gottlob, Grosskomlosch, Marienfeld und Nero. Er liegt auf dem 45.Grad 59 Minuten nördlichem Breitegrad und auf dem 20. Grad 39 Minuten, östlichen Längengrad.

Im Laufe der Zeit hat der Ort auch mehrere Namen geführt, so z.B. Deutsch(Wiseschdia, Wiseschdje); Rumänisch(Vizejdia, Vizesdia, Visesdia); Ungarisch(Vizesd, Visesda, Kis-Vizesda).

1787 kamen die ersten  deutschen Siedler aus Böhmen, Mähren, Ungarn und vereinzelt aus Franken, Lothringen und Luxemburg, es handelte sich mit wenigen Ausnahmen um Handwerksfamilien. Die meisten Siedler kamen nicht mehr aus dem Mutterland, sondern aus den bereits im Banat bestehenden deutschen Siedlungen der Umgebung.

Im Laufe der Zeit hat sich die Anzahl, als auch die Zusammensetzung der Bevölkerung des Ortes geändert. So hatte Wiseschdia 1910 - 892 Einwohner, davon 567 Deutsche(64%), 1930 - 649 Einwohner, davon 603 Deutsche(93%); 1977 -  477 Einwohner, davon 335 Deutsche(70%); 1992 - 302 Einwohner, davon 53 Deutsche (18%).

 

Kontaktdaten

Anschrift:
Heimatortsgemeinschaft Wiseschdia
in der Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V.
c/o Tobias Krachtus
Ludwigsplatz 4
D-64283 Darmstadt

E-Mail:
tobias.krachtus@gmx.de

Internet:
zur Zeit liegt keine Adresse vor