zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Heimatortsgemeinschaft Wetschehausen

Die HOG

Das erste Wetschehausener Heimattreffen fand am 21.06.1985 in Stuttgart statt, wo auch der Vorstand der HOG gegründet wurde mit dem Vorsitzenden Johann Bächler.

Die Heimattreffen fanden anschließend im 2 Jahres Rhythmus statt, abwechselnd in den Orten Stuttgart, Würzburg und Ludwigshafen. Am 14.09.1991 wurde in Ludwigshafen zum ersten Mal beim Heimatortstreffen auch Kirchweih gefeiert wie im Banat.

Der Generationswechsel im Vorstand fand am 09.10.2004 in Würzburg beim Heimattreff & Kirchweih statt, wo Günter Kaupa zum Vorsitzenden gewählt wurde. Unter dem neuen Vorstand wurde die Trachtentanzgruppe Wetschehausen / Würzburg, sowie eine Jugend- und Kindertanzgruppe gegründet.

Seit 2005 trägt die Trachtentanzgruppe bei verschiedenen Auftritten im In- und Ausland sowie beim Heimattreff & Kirchweih zum Erhalt der Wetschehausener Tracht und des Banater Brauchtums bei.

Der Ort

Wetschehausen nannten ihn die Dorfeinwohner ab1809, wobei 1785/1786 der erste Name des Dorfes Morgenstern hieß, gefolgt von Vecsey 1789 und Vecseyhaza.

Das Banatschwäbische Dorf, welches ca. 10 km südlich von Lugosch entfernt liegt, zählte 1940 bei der Volkszählung 1348 Einwohner, davon 100% Deutsche.

Nach der großen Auswanderung 1992 blieben noch ungefähr 70 Deutsche im Dorf , was zur Folge hatte dass aus allen Regionen Rumäniens die Menschen in die leer stehenden Häuser in Wetschehausen einzogen.

1995 wurde ein Caritas- Sozialzentrum eingerichtet von der Caritas Eisenstadt (Österreich), die die Waisenkinder und Hilfsbedürftigen im Dorf betreut.

Ein Kinderheim unter der Heiner Buttenberg Stiftung (Deutschland) betreut 6 bis 14 jährigen Waisen.

 

Kontaktdaten

Anschrift:
Heimatortsgemeinschaft Wetschehausen
in der Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V.
c/o Günter Kaupa
Gresselstr. 24
D-97299 Zell am Main

E-Mail:
kagu18a@t-online.de

Internet:
www.wetschehausen.com