zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Heimatortsgemeinschaft Sanktmartin

Die HOG

Im Jahr 1960 wurde in Donauwörth die Heimatortsgemeinschaft Sanktmartin gegründet. Die Vorsitzenden waren Anton Karl (1960-1985), Franz Minnich (1985-1995), Thomas Fackelmann (1995-1999). Seit 1999 ist Josef Messer Vorsitzender des HOG-Vorstandes.

Die Heimattreffen fanden anfangs sporadisch statt. Im 2-Jahres-Rythmus traf man sich  von 1979 bis 1997 in Augsburg und danach wegen der anwachsenden Besucherzahlen in Gersthofen. Beim mittlerweile 21. Sanktmartiner Treffen an Pfingsten 2009 wurde mit fast 700 Gästen gefeiert.

Mit eigener Satzung ist die „Heimatortsgemeinschaft Sanktmartin e.V.“ als Untergliederung der „Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V.“ seit dem Jahr 2006  beim Amtsgericht Augsburg als gemeinnütziger Verein eingetragen. Vom Finanzamt Augsburg wurde  die vorläufige Bescheinigung als steuerbegünstigte Körperschaft zuerkannt. Die HOG Sanktmartin verfolgt laut Satzung die allgemein als besonders förderungswürdig anerkannten Zwecke: Heimatpflege, Kultur und Völkerverständigung.

Der Ort

Sanktmartin (ungarisch Szent-Marton, rumänisch Sinmartin) liegt knapp 30 km von der Kreisstadt Arad entfernt im nördlichsten Teil des rumänischen Banats an der heutigen ungarischen Grenze. Der Ort wurde offiziell im Jahr 1742 durch Baron Franz von Haruckern gegründet und mit meist fränkischen Auswanderern besiedelt.

1968 wurde das bis dahin selbstständige Sanktmartin an den großteils rumänischen Nachbarort  Matscha angeschlossen, was für die, nach dem zweiten Weltkrieg kurzfristig wieder aufblühende Gemeinde ein herber Rückschlag war.

Sanktmartin hatte 1930 etwa 3000 Einwohner, 1940 waren es  3300, davon 90% Deutsche. Durch die in den 70-iger Jahren einsetzende Abwanderung der deutschstämmigen Bevölkerung sank deren Zahl bis 1989 stetig. Nach der Öffnung der Grenzen und der darauf folgenden massiven Aussiedlung waren es 1992 noch etwa 120 Deutsche, 2010 nur noch 45.

Einzige, dafür aber besondere Sehenswürdigkeit in Sanktmartin ist die, dem „Heiligen Martin“ geweihte Kirche. Im Jahre 1910 wegen der damals rapide zunehmenden Einwohnerzahl sehr großzügig erweitert, ist ihre Instandhaltung für die Heimatortsgemeinschaft trotz des hohen Aufwandes eine Ehrenaufgabe.

 

Kontaktdaten

Anschrift:
Heimatortsgemeinschaft Sanktmartin e.V.
c/o Bernhard Fackelmann
Fabrikstr. 22
D-81245 Münche

E-Mail:
diesamatimer@gmx.de

Internet:
http://diesamatimerhog.de