zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Heimatortsgemeinschaft Knees

Die HOG

Die HOG Knees wurde 1974 in Stimpfach (Baden-Württemberg) vom jetzigen Bischof Msgr. Martin Roos, Jakob Braun und Nikolaus Bartl gegründet. Heute sind ungefähr 300 Kneeser in der Ortskartei erfasst. Die Vorstandschaft der Heimatortsgemeinschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Internetseite aktuell zu halten sowie die Friedhofpflege und die Heimattreffen zu organisieren.

Der Ort

Knees (rum.: Satchinez, serb.: Knez, ung.: Temeskenez) liegt in der Banater Heide, ca. 30 km nordwestlich von Temeschburg, und gehört zum heutigen Kreis Temesch.

Der Ort war im 6./7. Jahrhundert von Slawen bewohnt. Der Name KNEZ stammt aus dieser Zeit, ist ursprünglich slawisch und bedeutet so viel wie „Ortsvorsteher", „Richter", „Fürst" oder „Heerführer". Diese slawische Bevölkerung hat ihr Siedlungsgebiet irgendwann aufgegeben.

In der ersten urkundlichen Erwähnung in den Jahren 1333 bis 1335 ist der Ort, namentlich KENEZ, KENEZ, KENES genannt, von Ungarn bewohnt. Zwischen 1716 und 1751 siedelten wieder (Slawen) Serben in Knees. 1753 gestattete die Banater Landesadministration der rumänischen Bevölkerung, sich in Knees niederzulassen.

Die ersten deutschen Siedler kamen 1797 aus Billed. Bis 1900 nahm die Anzahl der deutschen Bevölkerung zu, ab da nahm sie langsam aber stetig wieder ab. Nach dem Zweiten Weltkrieg aufgrund von Flucht und Vertreibung, Deportation, Enteignung und nicht zuletzt der Auswanderung in den 1970. und 80. Jahren, nahm die Zahl der Deutschen drastisch ab. Heute leben nur noch wenige Deutsche in Knees.

Knees ist eines der wenigen Dörfer im Banat mit drei Kirchen: Mit dem Bau der katholischen Kirche wurde 1822 begonnen; am 15. Oktober 1823 wurde sie zu Ehren der HI. Theresia von Avila geweiht. Die rumänisch-orthodoxe Kirche wurde 1758 erbaut, die serbisch-orthodoxe Kirche erst im Jahr 1889.

Knees war, wie auch andere Banater Dörfer, nachhaltig von Landwirtschaft und Handwerk geprägt. Erwähnenswert ist des Weiteren das einmalige Naturschutzgebiet um Knees, welches Heimat für seltene Vögel ist.

 

Kontaktdaten

Anschrift:
Heimatortsgemeinschaft Knees
in der Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V.
c/o Nikolaus Kutschera
Hauptstraße 18
D -85088 Vohburg

E-Mail:
nik.kutschera@t-online.de

Internet:
www.knees-im-banat.de