zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Heimatortsgemeinschaft Großsanktnikolaus

Die HOG

Das erste Heimattreffen fand am 13./14. September 1975 in Ulm statt.

Erster Vorsitzender war Pfarrer Dr. Adolf Fugel (1975-1984), dann Franz Tinnes (1984-1991), Peter-Dietmar Leber (1991-2009) und Erwin Gallmann (seit 2009).

Unser Heimatbuch wurde 2005 gedruckt und seit dann sind noch drei Heimatblätter erschienen. Das 24. Heimattreffen findet am 24. September 2011 in der Stadthalle Neusäß statt.

Der Ort

Am 12.August 1421 wurde der Ort zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Die ersten deutschen Siedler kommen 1752 nach Großsanktnikolaus.

Am 3. Juli 1799 wurde der Goldschatz von Großsanktnikolaus gefunden, es sind 23 Goldgefäße mit einem Gewicht von 9,924 kg, die im kunsthistorischen Museum in Wien ausgestellt sind.

Der bekannte Komponist, Pianist und Folkloreforscher Bela Bartok wurde am 23.03.1881 geboren.

Großsanktnikolaus hatte 1890 etwa 12400 Einwohner, davon 5355 Deutsche (43,4 %); 1930 etwa 10680 Einwohner, davon 3759 Deutsche (35,2 %). Zur Zeit hat Großsanktnikolaus ca. 13000 Einwohner, davon etwa 140 Deutsche (ca.1,1 %).

Es besteht eine Städtepartnerschaft zu Burgkirchen an der Alz in Bayern.

 

Kontaktdaten

Anschrift:
Heimatortsgemeinschaft Großsanktnikolaus
in der Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V.
c/o Erwin Gallmann
Traberhofstr. 21
D-83026 Rosenheim

E-Mail:
fam.gallmann@online.de

Internet:
hog-grosssanktnikolaus.jimdo.com