zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Videos
Fotoalben
Audio

Banater Post

Deutsche Banater Jugend und Trachtengruppen

Das Kultur- und Dokumentationszentrum der Banater Schwaben in Ulm war am Samstag den 21. Februar 2015 Ziel vieler Jugendlicher aus den Reihen der DBJT. Die Hauptversammlung fand dort statt und in diesem Jahr standen Neuwahlen an. Die letzten drei Jahre sind wie im Fluge an uns vorbei gerauscht. Getreu dem Motto auf dem DBJT Flyer: „Gemeinsamkeit verbindet“, haben wir unser Bestes gegeben und einen Aufschwung in den Reihen der Jugendlichen miterleben dürfen. An dieser Stelle zitiere ich den Vorsitzenden der DBJT, Harald Schlapansky: „Wir haben viel bewegt und auch so manches geschafft!“

Harald Schlapansky begrüßte alle eingeladenen Delegierten aus den Tanzgruppen Karlsruhe, Würzburg, München, Crailsheim, Spaichingen, Singen, Nürnberg, Esslingen, Pfungstadt, Reutlingen und einen Jugendvertreter aus Ludwigshafen.

Harald legte einen Rechenschaftsbericht der letzten drei Jahre ab. Viele positive Rückmeldungen hat die DBJT im Laufe der Jahre von ihren Veranstaltungen verbuchen können. Sei es über die zweimal im Jahr stattfindenden Brauchtumsseminare bei welchen Musik, Tanz jeglicher Art, Mundart, Theater, Kochen, Backen und Basteln, aber auch der Brauchtum und die Tradition, sowie Haarschmuck und Trachtenpflege nicht zu kurz kommen. Oder über das Kulturprogramm bei den Heimattagen in Ulm, welches im Jahre 2012 schon ein großer Erfolg war und zwei Jahre später, 2014, von der „DBJT-Zeitreise“ nochmal getoppt wurde. Oder aber von den alljährlich stattfindenden Jugendbällen, bei welchen zahlreiche Jugendliche aus allen Gruppen bundesweit teilnahmen. Hier einen Dank an die Kreisverbände Karlsruhe und Augsburg, wo der Jugendball 2013 und 2014 stattfand und an den Kreisverband Nürnberg, welcher am 18. April den diesjährigen Jugendball organisiert.

Nicht zu vergessen das alljährliche Zeltlager und das große Sportfest, bei welchen der Zulauf an Teilnehmern und Besuchern stetig wächst. Zwischen unseren Gruppen findet ein reger Jugendaustausch statt, auch mit den Gruppen aus den USA und Kanada, aus Brasilien und Argentinien, und besonders mit der Gruppe „Rosmareiner“ aus der alten Heimat. Es bilden sich zunehmend Partnerschaften mit regionalen Vereinen. Im Faschingsverein „Noris Banatoris“ wirken viele DBJT Mitglieder mit und in Karlsruhe bei der Guggenmusik „Die Dodderdabber“ musizieren viele Mitglieder aus den Reihen der DBJT.

In der Öffentlichkeit vertreten wir unsere Herkunft immer öfter, wie zum Beispiel beim Münchner Oktoberfestumzug, beim Cannstatter Wasen, bei den Heimattagen Bayerns und Baden Württembergs, beim Killianiumzug in Würzburg, beim Fränkischen Volksfest in Crailsheim, bei der Landesgartenschau und vielen anderen Veranstaltungen. Ebenso findet man uns im „World Wide Web“ und in verschiedenen sozialen Netzwerken wie Facebook und anderen. Die Banater Post veröffentlicht seit einigen Jahren regelmäßig die DBJT Seite, wo Berichte und Beiträge von Jugendlichen über die DBJT Veranstaltungen publiziert werden. Somit sind wir weit bekannt und dennoch bestrebt dies immer noch auszuweiten und die Banater Schwaben in der Öffentlichkeit würdig zu präsentieren.

Ehrengast an dieser Jahreshauptversammlung war der Bundesvorsitzende der Landsmannschaft der Banater Schwaben, Herr Peter Dietmar Leber. Er begrüßte alle Anwesenden und lobte die Arbeit der DBJT. Herr Leber sagte weiterhin die Unterstützung der DBJT von Seiten der Landsmannschaft zu, denn, hier zitiere ich seine Worte: „Die DBJT von heute ist die Landsmannschaft von morgen!“

Nachdem der Rückblick der letzten drei Jahre durchgegangen war und so einige neue Vorhaben dargelegt wurden, kam man zum wichtigsten Tagespunkt – zu den Neuwahlen. Stefan Ruttner beantragte die Entlastung des alten Vorstandes, welcher auch einstimmig zugestimmt wurde. Als Wahlleiter wurde Herr Peter Dietmar Leber gewählt. Laut §6 Absatz 7 der Satzung braucht der Verein einen Vorsitzenden, zwei Stellvertreter, einen Kassenwart, einen Schriftführer und bis zu 5 Beisitzer. Herr Leber bestimmte einen Wahlprotokollierer und drei Wahlhelfer.

Als Vorsitzender wurde Harald Schlapansky neu gewählt. Seine zwei neugewählten Stellvertreter sind zum einen für das Land Bayern Sandra Keller und für das Land Baden-Württemberg Heidi Müller. Als neue Kassenwartin wurde Melanie Müller gewählt und das Amt der Schriftführerin übernahm Melanie Furak. Als Beisitzer wurden Stefanie Timmler, Lukas Krispin, Dennis Schmidt, Patrick Polling und Patrick Stanek gewählt.

Harald bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern, bei Karin Bohnenschuh, Heike Wolf, Melitta Furak und Günter Kaupa und begrüßte den neuen Vorstand der DBJT, welcher sich im Altersunterschied innerhalb eines Tages um viele Jahre verjüngt hatte. Im DBJT Vorstand zu sein ist eine tolle Aufgabe und auch Motivation, wobei man keinen Dank erwarten soll, aber jede Menge Erfolg erfährt. Es ist eine große Aufgabe und gleichzeitig auch eine große Ehre – so der Vorsitzende zu seinen neuen Mitgliedern.

An dieser Stelle noch ein „Danke“ an Joseph Krämer für die Bewirtung und Fürsorge, die er uns im KDZ zuteil hat werden lassen. Als Abschlussworte möchte ich ein Zitat von Bundespräsident Joachim Gauck darbieten, welches Herr Peter Dietmar Leber auf die Banater Schwaben zugeschnitten hat: „Die Banater Schwaben müssen öfter sagen wer sie sind, damit sie wissen wer sie bleiben!“

Melitta Furak

Kontaktdaten

Ansprechpartner:
Vorsitzender: Harald Schlapansky

Adresse:
Deutsche Banater Jugend und Trachtengruppen
c/o Harald Schlapansky
Bischof-Meiser-Str. 12
D-82049 Pullach

E-Mail:
h.schlapansky@gmx.de

Internet:
www.dbjt.de