zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Einladung zum Heimattag

Ein Höhepunkt der Veranstaltungen des Heimattages wird auch diesmal der Trachtenumzug durch die Ulmer Innenstadt und der Empfang im Rathaus (im Bild) sein. Foto:Walter Wolf

Die schöne Tradition, sich alle zwei Jahre zu Pfingsten im Ulm mit Landsleuten zu treffen, wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Der Heimattag, die größte Veranstaltung unserer Landsmannschaft, steht diesmal unter dem Motto „Banater Schwaben – Zukunft und Tradition“. Mehr als zwei Jahrzehnte sind seit dem großen Exodus der Banater Schwaben vergangen, und dazwischen liegen Jahre des Umbruchs und des Aufbaus; eine Zeit, für die der Begriff Integration steht. Eine verlässliche Standortbestimmung setzt nicht nur einen nach vorne gerichteten Blick voraus, sondern schließt auch eine Rückschau mit ein: die Frage nach den Wurzeln, nach der Zugehörigkeit zu einer Schicksalsgemeinschaft. Heimattage können solche Standortbestimmungen erleichtern, denn sie sind mehr als nur ein Treffen von Landsleuten. Heimattage sind Bekenntnisse zu Herkunft und Tradition. In diesem Sinne ist auch die Einladung des Bundesvorstandes zum diesjährigen Heimattag zu verstehen.

Den Auftakt geben auch diesmal die Jugend- und Trachtengruppen der Banater Schwaben, die am Samstag (26. Mai) in der Ulmer Fußgängerzone zusammen mit Blaskapellen ein buntes volkstümliches Programm mit Musik und Tanz bieten werden. Nach einem Trachtenumzug zum Ulmer Rathaus und einem Empfang durch den Oberbürgermeister findet um 14 Uhr eine Gedenkfeier vor dem Auswandererdenkmal am Donauschwabenufer statt. Um 20 Uhr folgt ein Konzert mit Dr. Franz Metz in der Ulmer Kirche Sankt Michael zu den Wengen (Wengengasse 6). Am Abend lädt die DBJT zum großen Jugendball in die Sportparkgaststätte in 89269 Vöhringen (Sportparkstraße 10) ein.

Die Veranstaltungen am Pfingstsonntag (27. Mai) finden alle auf dem Ulmer Messegelände statt, Der Festgottesdienst in der Donauhalle (Beginn 9.30 Uhr) wird vom Visitator der Donauschwaben und Deutschen aus Südosteuropa, Egon Franz Topits, zelebriert. Die politische Kundgebung ist für 11 Uhr anberaumt. Als Ehrengast und Festredner wird der Innenminister des Patenlandes Baden-Württemberg, Reinhold Gall, erwartet.

Ab 14 Uhr wird es in der Donauhalle heißen: Bühne frei für die Banater Jugend- und Trachtengruppen! Sie werden auch diesmal ein buntes Programm mit Liedern, Tänzen und Sketchen präsentieren. Ab 15.30 Uhr werden einzelne Trachtengruppen auch kurze Vorführungen in den Messehallen bieten. Freunde der Blasmusik kommen in der Halle zwei auf ihre Rechnung. In derselben Halle wird ab 17 Uhr eine Tanzunterhaltung mit Andy Hammerschmid stattfinden.

Die Teilnehmer am Heimattag können im Foyer der Donauhalle eine Kunstausstellung mit Werken des Banater Malers Stefan Jäger besichtigen. Ab 16 Uhr gibt es auch einen Workshop für Kinder. Für Familienforscher besteht die Möglichkeit zu Fachgesprächen (16 Uhr). Im Foyer der Donauhalle werden auch diesmal Info- und Bücherstände eingerichtet sein. Anbieter von Publikationen und anderem Informationsmaterial werden gebeten, sich aus organisatorischen Gründen umgehend mit der Bundesgeschäftsstelle in München in Verbindung zu setzen.

Banater Kinderclub in Ulm

Die Organisatoren der Heimattage in Ulm haben auch in diesem Jahr wieder an die jüngsten Besucher gedacht und ein Programm zusammengestellt, das den Kindern bestimmt gefallen wird. Wir bieten am 27. Mai ab 9.30 Uhr im Raum 6 bei Halle 3 ein abwechslungsreiches Betreuungsangebot für unsere Kleinsten: Basteln, Zöpfeflechten und Kinderschminken. Eine Hüpfburg im Freien, auf der sich die Kinder austoben können, rundet unser kostenloses Angebot ab. Der Hauptteil der Betreuer ist schon eingeplant. Landsleute, die auch als Kinderbetreuer mit-
machen wollen, sind herzlich willkommen. Um eine durchgehende Aufsicht und Hilfen bei den Bastelarbeiten bieten zu können, suchen wir noch Jugendliche, Eltern oder Großeltern, die sich vorstellen könnten, uns etwa eine Stunde auszuhelfen. So können wir auch unseren Kleinsten einen schönen Tag mit eigener „Banater“ Erinnerung gestalten. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte unter der Nummer 0721 / 6239873 oder schreiben Sie eine E-Mail an e.e.muth@arcor.de. Elwine Muth