zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Banater beim Erntedankfestzug in Fürth

Banater Trachtenträger beim Erntedankfestzug zur Michaelis-Kirchweih in Fürth. Einsenderin: Monika Follmer

Drei Kindertrachtenpaare machten beim Erntedankfestzug in Fürth beherzt mit.

Trotz unsicherer Wetterlage blieb der traditionelle Erntedankfestzug in Fürth, der als Höhepunkt der Michaelis-Kirchweih gilt und dieses Jahr am 7. Oktober stattfand, vom sprichwörtlichen Schlag ins Wasser verschont. Allerdings hatten die teilnehmenden 62 Vereine, Kapellen und Spielmannszüge sowie die prächtigen Festwagen beim morgendlichen Versammeln einige kalte Duschen abbekommen. Nichts deutete am frühen Vormittag auf ein halbwegs erträgliches Wetter hin. Doch just als sich der Festzug in Bewegung setzte, hatte Petrus Einsehen und machte die Himmelsschleusen zu. Ein Glück auch für die Trachtengruppe der Banater Schwaben aus Fürth, die sich an diesem Bauernsonntag nun schon zum dritten Mal an dem festlichen Umzug beteiligte. Treffpunkt für die 47 Banater Trachtenträger war der VDK Fürth, dessen Räumlichkeiten uns freundlicherweise von der Kreisgeschäftsführerin Agathe Krämer zur Verfügung gestellt wurden. Das nasskalte Wetter konnte die entspannte und heitere Stimmung unserer Landsleute nicht trüben. Um 11 Uhr startete der Kirchweihzug Richtung Fürther Rathaus. Angeführt wurde er vom Vortänzerpaar Claudia und Wolfgang Middendorf, das stolz den mit grün-weißen Bändern geschmückten Vorstrauß trug. Auch die Kleinsten, drei hübsche Kindertrachtenpaare, machten beherzt mit. Ein großes Lob verdienen alle Mitwirkenden sowie Melanie Kling und Johann Burger, die Leiter der Banater Jugend- und Trachtentanzgruppe Nürnberg. Entlang der ganzen Strecke, die von zehntausenden Zuschauern gesäumt wurde, stießen unsere herrlichen Trachten aus verschiedenen Banater Ortschaften auf Bewunderung. Die Banater Gruppe mit Kirchweihvater Jakob Dietz erntete immer wieder reichlich Applaus. Der Erntedankfestzug wurde vom Bayerischen Fernsehen live übertragen.

Die erfolgreiche Teilnahme ist für uns Ansporn, auch im nächsten Jahr beim Erntedankfestzug in Fürth mitzumachen. Wünschenswert wäre allerdings, dass sich uns noch mehr Trachtenträger anschließen. Der Vorstand des Kreisverbandes Fürth dankt allen fleißigen Helferinnen und Helfern, die sich unermüdlich eingebracht und zum Erfolg dieser eindrucksvollen Veranstaltung beigetragen haben. Besonders sei dem Kreisvorsitzenden Peter Stöckl und seiner Frau Angela gedankt, bei denen auch in diesem Jahr wieder alle organisatorischen Fäden zusammenliefen.