zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

43. Lieblinger Kirchweihfest

Lieblinger Tracht und Kirchweihstrauß.

Die Banater Trachtengruppe Liebling und die Lieblinger Musikanten beim 43. Kirchweihfest in Legelshurst.

Ehrung langjähriger Mitglieder. Einsender der Fotos: Adam Arnold

Eine angenehme Atmosphäre herrschte am Samstag, dem 20. Oktober, beim 43. Lieblinger Kirchweihfest in der herbstlich geschmückten Legelshurster Festhalle. Viele Landsleute waren auch in diesem Jahr der Einladung der Banater Trachtengruppe gefolgt, um gemeinsam zu feiern und alte Erinnerungen aufzufrischen. Einige Besucher kamen in Tracht und sorgten neben der Tanzgruppe des Veranstalters und den diesjährigen Gästen der Trachtengruppe aus Rommelshausen im Remstal für ein farbenprächtiges Ambiente.

Konrad Schäfer, der Vorsitzende der Banater Trachtengruppe, freute sich bei der Begrüßung über viele bekannte Gesichter. Sein besonderer Gruß galt neben den Ehrengästen den Landsleuten der Jahrgänge 1942 und 1962, die im Rahmen des Kirchweihfestes ihre Jahrgangstreffen abhielten.

Herzlich willkommen hieß der Willstätter Bürgermeister Marco Steffens die Lieblinger in Legelshurst. Als Schirmherr des Festes erinnerte er unter anderem an das große Jubiläumsfest 1986, als die Lieblinger in Legelshurst ihre 200-Jahr-Feier veranstalteten, bei welcher Gelegenheit die Gemeinde Willstätt und die Ortschaft Legelshurst die Patenschaft für alle Lieblinger Deutschen übernommen haben. Diese Patenschaft sei schon damals ein deutliches und wichtiges Zeichen nach außen und ein Akt gelebter Völkerverständigung gewesen, unterstrich Bürgermeister Steffens. Er lobte den Vorsitzenden Konrad Schäfer und die anwesenden Gäste mit den Worten: „Sie alle können zu recht stolz sein, dass Ihre Bemühungen gelungen sind, Liebling und sein Kulturgut – auch fernab vom Banat – zu erhalten und weiterleben zu lassen.“

Herzlich von allen Anwesenden begrüßt wurde Pfarrer Walther Sinn aus Liebling, der auf seiner Deutschland-Reise in Legelshurst Station machte. Er wirkt in Rumänien in einigen Dörfern mit evangelischen Gläubigen als Seelsorger. Er berichtete von seiner Arbeit und dem Leben in Liebling und Umgebung.

Wie immer hatten die Verantwortlichen für das Kirchweihfest ein unterhaltsames Programm zusammengestellt. So besuchten die Gäste zuerst die Heimatstube im Legelshurster Rathaus und nahmen an der Kranzniederlegung am Lieblinger Gedenkstein teil. Nach dem gemeinsamen Gottesdienst mit Pfarrer Andreas Eisenmann blieb für Alt und Jung noch genügend Zeit für einen gemütlichen Plausch.

Mit dem traditionellen Einmarsch der Kirchweihpaare und der Polonaise wurde dann der Abend eröffnet, der wieder ganz im Zeichen von Musik und Tanz stand. Dabei boten die 16 Paare der Lieblinger und der Trachtengruppe aus Rommelshausen ein schönes Bild. Tanzlehrer Jochen Lieser und Andrea Schäfer führten durch das Programm. Musikalisch setzten die Veranstalter auf zwei Trümpfe, denn die Lieblinger Blasmusikanten und die Spontanen Lagenwinkler sorgten für prima Unterhaltung, tolle Stimmung und eine stets volle Tanzfläche. Mit eingebunden in die Feier waren auch die Ehrungen langjähriger Mitglieder, und Blumen als Dankeschön gab es für besonders engagierte Mitglieder der Banater Trachtengruppe. Traditionell zählte natürlich wieder die Verlosung des Kirch-weihstraußes zu den Höhepunkten. Den Strauß nahm in diesem Jahr Konrad Weidenbach mit nach Lahr-Langenwinkel.