zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Hauptversammlung wählt neuen Vorstand

Die Delegierten der Landesverbände und Heimatortsgemeinschaften wählten am 15. Februar einen neuen Bundesvorstand (von links): Franz Schlechter, Jürgen Griebel, Peter-Dietmar Leber, Werner Gilde, Harald Schlapansky, Christine Neu, Johann Metzger, Georg Ledig, Walter Keller. Foto: Cornel Simionescu-Gruber

Bundesvorsitzender Peter-Dietmar Leber überreicht Richard Jäger, der sich nicht mehr zur Wahl stellte, als Zeichen des Dankes für sein zwölfjähriges engagiertes Wirken als stellvertretender Bundesvorsitzender der Landsmannschaft der Banater Schwaben einen Blumenstrauß. Foto: Cornel Simionescu-Gruber

Die Hauptversammlung, das höchste Gremium unserer Landsmannschaft, tagte am 15. Februar in Ulm, der Patenstadt der Banater Schwaben. Gebildet wird die im dreijährigen Turnus zusammentretende Hauptversammlung von 75 Delegierten der Landesverbände und 20 Delegierten der Heimatortsgemeinschaften. In den „Ulmer Stuben“ waren außer 92 Delegierten als Gäste auch einige Vereinsmitglieder anwesend. Zum Auftakt der Hauptversammlung sprach Pfarrer Peter Zillich, bischöflicher Beauftragter für die Vertriebenenseelsorge in der Diözese Regensburg, das geistliche Wort.

Nach Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung der Hauptversammlung und ihrer Beschlussfähigkeit, wurde der in den vergangenen drei Jahren verstorbenen Verbandsvertreter ehrenvoll gedacht. Anschließend legte Bundesvorsitzender Peter-Dietmar Leber den Rechenschaftsbericht für die Zeitspanne 2011–2014 vor. Über die Tätigkeit der Banater Deutschen Jugend und Trachtengruppen berichtete sodann der DBJT-Bundesvorsitzende Harald Schlapansky. Beide Berichte werden in dieser Ausgabe veröffentlicht. Den Finanzbericht präsentierte der stellvertretende Bundesvorsitzende Jürgen Griebel, den Bericht der Kassenprüfer legte Kurt Lohmüller vor.

Nach der Aussprache, zu der sich 14 Delegierte zu Wort gemeldet hatten, und der Entlastung des alten Bundesvorstandes folgte die Wahl
eines neuen Bundesvorstandes für die nächste dreijährige Amtsperiode. Als Wahlleiter fungierte der Ehrenvorsitzende der Landsmannschaft, Bernhard Krastl. Peter-Dietmar Leber (Rohrbach a.d. Ilm / Großsanktnikolaus) wurde mit überwältigender Mehrheit im Amt des Bundesvorsitzenden bestätigt. Laut Satzung stehen dem Bundesvorsitzenden vier Stellvertreter zur Seite. Die Delegierten wählten in diese Ehrenämter: Jürgen Griebel (Mannheim / Lenauheim), Christine Neu (Reutlingen / Sackelhausen), Georg Ledig (Waldkraiburg / Semlak) und Johann Metzger (Ingolstadt / Sanktandres). Beisitzer im Bundesvorstand sind Werner Gilde (Karlsruhe / Billed) und Walter Keller (Frankenthal / Marienfeld). Dem Bundesvorstand gehören laut Satzung noch Franz Schlechter (Augsburg / Glogowatz) als gewählter Sprecher der Heimatortsgemeinschaften und Harald Schlapansky (Pullach / Bakowa) als gewählter Bundesvorsitzender der Deutschen Banater Jugend- und Trachtengruppen an. Zu Kassenprüfern wurden Kurt Lohmüller (Waldkraiburg / Marienfeld) und Michael Koppi (Reutlingen / Sackelhausen) berufen. Dem Schiedsgericht der Landsmannschaft gehören an: Rechtsanwalt Hans-Günter Huniar, Pfarrer Peter Zillich, Rechtsanwalt Harald Zeitvogel, Rechtsanwalt Sorin Braun und Theresia Teichert.

Bundesvorsitzender Leber dankte Richard Jäger, der sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatte, für seine zwölfjährige Tätigkeit als stellvertretender Bundesvorsitzender und für die verantwortungsvolle Wahrnehmung der ihm übertragenen Aufgaben.

Zum Schluss verabschiedete die Hauptversammlung eine Resolution. Sie wird auf Seite 7 veröffentlicht.   
Anmerkung: Die Resolution können Sie demnächst auch online lesen.