zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Kapelle in Neukaransebesch bekommt ein neues Gesicht

Die Kapelle in Neukaransebesch erstrahlt in neuem Glanz. Foto: HOG

Dank der großen Spendenbereitschaft unserer Landsleute, konnte ein wichtiges Projekt der Heimatortsgemeinschaft Karansebesch, nämlich die Renovierung der Friedhofskapelle in Neukaransebesch, zu einem erheblichen Teil realisiert werden. Herzlichen Dank an alle Spender!

Folgende Renovierungsarbeiten an der Kapelle wurden durchgeführt: das Dach wurde gestrichen, die Dachrinnen und das Dachgesims wurden erneuert, die Außenwände wurden mit Styroporplatten gedämmt, verputzt und gestrichen, Tür und Fenster erhielten einen neuen Anstrich, das fehlende Fensterglas wurde eingesetzt, das Vordach am Eingang wurde teils erneuert, der Innenraum wurde gestrichen und gefliest. Die Friedhofskapelle erstrahl nun in neuem Glanz.

Da die Heilige Elisabeth Schutzpatronin der Kapelle ist, wurde diese zum Kirchweihfest am 17. November 2013 von Ortspfarrer Martin Neagu und Monsignore Johann Dirschl,

Generalvikar der Diözese Temeswar, in einem festlichen Gottesdienst neu geweiht. Viele Karansebescher nahmen an der feierlichen Messe teil, bei der die beiden Geistlichen allen Spendern sowie der Heimatortsgemeinschaft Karansebesch nochmals herzlich dankten.

Da das Projekt noch nicht ganz zu Ende geführt wurde, bittet der Vorstand um weitere Unterstützung. So könnten noch die Toilette saniert und der Geräteschuppen sowie das Eingangstor repariert werden. Spendenkonto: Fam. Christian – Karansebesch, Sparda-Bank Pforzheim, IBAN DE78 6009 0800 3007 8397 11.