zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Blasmusik, Volkstanz und Gegrilltes obendrein

Premiere beim Sommerfest: Die Kindergruppe des Kreisverbandes München absolvierte ihren ersten Auftritt mit Bravour.

Zum traditionellen Sommerfest des Kreisverbandes München konnte Kreisvorsitzender Bernhard Fackelmann wieder zahlreiche Gäste aus nah und fern begrüßen. Fotos: KV München

Das alljährliche Sommerfest des Kreisverbandes bedarf mittlerweile keiner großen Bewerbungsaktionen mehr. Es ist fest etabliert und hat sich – auch über die Grenzen des Kreisverbandes hinaus – einen guten Ruf als Grill- und Kulturfest erworben. Und so kommen die Menschen in Scharen ins Haus der Donauschwaben in Haar, auf dessen Gelände das Sommerfest seit etlichen Jahren stattfindet. So geschehen wieder am 9. Juli, als das Fest bei strahlendem Sonnenschein, also unter besten Voraussetzungen, gefeiert wurde.

Mit der Banater Hymne und dem Hissen der Banater Fahne nahm das Sommerfest seinen Lauf. Kreisvorsitzender Bernhard Fackelmann begrüßte die vielen Gäste aus München und dem ganzen süddeutschen Raum und zeigte sich hocherfreut über die Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, die er namentlich willkommen hieß: Peter-Dietmar Leber, Bundesvorsitzender der Landsmannschaft der Banater Schwaben, mit Gattin Hiltrud, Andreas Lorenz, Mitglied des Bayerischen Landtags,
Dr. Manuela Olhausen, Stadträtin in München, die Mitglieder des BdV-Landesvorstandes Bayern Alma Bitz (Landsmannschaft der Deutschen aus Russland), Dr. Alfred Lange (Bund der Danziger) und Dr. Gotthard Schneider (Landsmannschaft Schlesien), Paul Beiwinkler, stellvertretender Landesvorsitzender der Donauschwaben in Bayern, Renate Kaiser, stellvertretende Vorsitzende der Kreisgruppe München des Verbands der Siebenbürger Sachsen.

Der Vorstand des Kreisverbandes hatte im Vorfeld alle notwendigen Vorbereitungen getroffen, um seinen Gästen einen angenehmen und genüsslichen Nachmittag bieten zu können. So wurden am Freitag die Zelte, Tische und Bänke aufgestellt. Gleichzeitig wurden im Haus der Familie Grund die Grillwürste und das Grillfleisch von Michael Klaus und Josef Baumann zubereitet. Zum Verzehr standen 900 Mici, 250 Kilogramm Grillfleisch und 25 Torten bereit. Um den Durst der Gäste zu stillen, waren 1250 Flaschen Bier und nichtalkoholische Getränke angeschafft und kühl gestellt worden. Das reichhaltige kulinarische Angebot wurde auch diesmal von den Besuchern des Festes sehr gut angenommen und ließ so gut wie keine Wünsche offen.

Vielfältig war auch das kulturelle Angebot. Die „Original Banater Dorfmusikanten“ unter der Leitung von Helmut Baumgärtner spielten vom frühen Vormittag bis in den Abend hinein Banater Volksmusik und erfreuten mit ihren Darbietungen vor allem die Blasmusikliebhaber. Die Trachtengruppe des Kreisverbandes München unter der Leitung von Harald Schlapansky präsentierte ihre Volkstänze. Aufgetreten sind die Kinder-, die Jugend- und die Erwachsenentanzgruppe. Besonders aufgefallen sind die Kinder, die zum ersten Mal auftraten und ihre Tänze in neu geschneiderten Trachten vorführten. Die Darbietungen wurden von den Gästen mit Begeisterung verfolgt und die Kleinen wie die Großen ernteten verdienten Applaus. Es war ein sehr gelungener Nachmittag, bei dem Banater Brauchtum in seinen verschiedenen Ausdrucksformen auflebte und auch die Vorzüge der Banater Küche in vollen Zügen genossen wurden.

Unser Dank für die Mühe und Arbeit gilt allen, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben, vornehmlich den Vorstandsmitgliedern und der Trachtengruppe des Kreisverbandes, aber auch allen anderen Helferinnen und Helfern, die sich aktiv eingebracht haben. Zu Dank verpflichtet sind wir auch den „Original Banater Dorfmusikanten“, dem Haus der Donauschwaben in Haar sowie dem BdV-Kreisverband München unter seiner Vorsitzenden Alma Bitz für die finanzielle Unterstützung. Der Lohn für unser Wirken war der vielfach ausgesprochene Dank der Festbesucher.