zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Grußwort von Staatsminister Dr. Marcel Huber zum Heimattag 2016

Dr. Marcel Huber, MdL Staatsminister

Aus Anlass Ihres Heimattages 2016 grüße ich die Banater Schwaben herzlich.

Ihre Geschichte begann vor 300 Jahren mit der planmäßigen Besiedlung der Regionen um Temeswar, die Prinz Eugen von Savoyen 1716 für die habsburgische Herrschaft erobert hatte. Seitdem haben sich viele Ereignisse in das kollektive Gedächtnis der Banater Schwaben eingebrannt: die harte und aufopferungsvolle Kolonisierung der verwüsteten Gebiete, der Aufbau einer eigenen kulturellen Identität, die Behauptung als Minderheit in neu entstehenden Nationalstaaten, die Verfolgung und Vertreibung, das Leben in der kommunistischen Diktatur und der erfolgreiche Neuanfang in Deutschland. Das alles sind Erfahrungen, die auch für andere von Wert sind.

Wertvoll sind die Erfahrungen und Aktivitäten der Banater Schwaben auch deshalb, weil sie eine Brücke des Dialogs und der Verständigung in ihre ehemalige Heimat aufgebaut haben. Sie leisten damit einen Beitrag zur europäischen Integration, an der wir wegen ihrer elementaren Bedeutung für den Frieden und den Wohlstand unseres Kontinents allen aktuellen Krisen zum Trotz energisch festhalten. Umso mehr freue ich mich, dass die Banater Schwaben sich auf ihrem Heimattag in Ulm aktiv dazu bekennen, ihre Geschichte fortzuschreiben.

Ich wünsche den Banater Schwaben einen gelungenen Heimattag 2016 und eine gute Zukunft.

Dr. Marcel Huber, MdL
Staatsminister