zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Banater Tanzgruppen zu Gast auf der Insel Mainau

Kein alltägliches Bild: Banater Trachtenträger aus den Kreisverbänden Singen und Reutlingen nach ihrem Auftritt beim Internationalen Bodensee-Trachtentag auf der Blumeninsel Mainau. Einsender: Heidelinde Redl

Am 26. April waren die Banater Tanzgruppen aus Singen und Reutlingen zum Internationalen Bodensee-Trachtentag auf der Insel Mainau eingeladen. Das vom Landesverband der Heimat- und Trachtenverbände Baden-Württemberg organisierte Trachtenträger-Treffen, an dem rund 1700 aktive Trachtenträgerinnen und Trachtenträger teilnahmen, fand bereits zum dritten Mal statt.

Bereits in den frühen Morgenstunden trafen sich die Tanzgruppen auf der Blumeninsel Mainau. Da wir – angesichts unserer Kirchweihtracht, die bekanntlich ein Sitzen nicht zulässt – nicht wie alle anderen bereits in Schale geworfen auf der Mainau ankamen, konnten wir die Tracht erst vor Ort anlegen. Aus Platzmangel geschah dies auf dem Parkplatz und schon hier richteten sich die die ersten neuigierigen Blicke auf unsere schöne Tracht. Mit 16 Erwachsenen- und drei Kinderpaaren nahmen wir an dem Geschehen teil.

Der Tag im Zeichen der Tradition und des Brauchtums begann mit einem großen Festumzug, der die Trachtenträger von der Uferpromenade bis in den Schlosshof der Insel Mainau führte. Nach der offiziellen Eröffnung des Bodensee-Trachtentages und der Begrüßung durch Björn Graf Bernadotte sowie einem feierlichen Gottesdienst im Ehrenhof von Schloss Mainau konnten die Besucher den ganzen Tag über ein buntes Programm erleben. Auch wir hatten zwischen dem Umzug und unserem Auftritt Zeit, die Schönheit der Mainau zu genießen. Viele Besucher bewunderten unsere außergewöhnlichen Trachten, erkundigten sich nach unserer Herkunft und schossen Erinnerungsfotos.

Passend zu unserem Auftritt im Biergarten am Hafen ließ sich die Sonne blicken. Theresia Teichert, Brauchtumsbeauftragte des Landesverbandes Baden-Württemberg unserer Landsmannschaft, führte mit abwechslungsreichen Moderationen das Publikum durch das Programm. Die Kindertanzgruppe machte den Anfang mit der „Alois-Polka“, wonach die Tanzgruppe Singen und die Tanzgruppe Reutlingen jeweils ihre eigene Choreographie zur „Fuchsgraben-Polka“ präsentierten. Anschließend tanzten beide Gruppen gemeinsam den „Kathi-Ländler“ und die Polka „Veilchenblaue Augen“. Es ging ein Raunen durch die Menge, als die Moderatorin erwähnte, dass diese Tänze als DBJT-Gemeinschaftstänze bei verschiedenen Veranstaltungen zum Teil von mehr als 100 Paaren getanzt werden. Zum Abschluss zeigten wir noch die „Resi-Polka“ und die Polka „Bis bald, auf Wiedersehn“. Unsere Tanzgruppen wurden musikalisch von der Blaskapelle Glottertal begleitet. Den Musikern danken wir für die Zusammenarbeit und das gute Gelingen ohne vorherige Probe. Mit großem Applaus und einer wunderbaren Zugabe ging unser Auftritt auf der Insel Mainau zu Ende. Als Erinnerung an diesen zwar langen, aber dennoch schönen Tag gab es zum Schluss noch ein Gruppenfoto vor einer wunderschönen Kulisse.