zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Faschingsball Rhein-Neckar-Heidelberg

Höhepunkt des Abends war der Auftritt der Trachtentanzgruppe des Kreisverbandes Heidelberg. Diesmal präsentierten sich die Tänzer als »Debütanten« des Wiener Opernballs und zeigten eine Quadrille.

Am 5. März feierten die Banater Schwaben aus der Kurpfalz in der Kurpfalzhalle in Leimen - St. Ilgen ihren traditionellen Faschingsball mit großem Kostümauftritt und Überraschungseinlagen. Gäste aus der gesamten Kurpfalz, aus Karlsruhe, aus Mannheim, aus der Pfalz und aus Bayern konnte der Kreisvorsitzende Josef Prunkl begrüßen; als Ehrengäste den stellvertretenden Bundesvorsitzenden Richard Jäger mit Gattin, Johann Kerner (Vorsitzender des Vereins „Valores“ aus Neumarkt), den Vorsitzenden der HOG Lenauheim, Werner Griebel mit Gattin, Stefan Ihas vom Weltdachverband der Donauschwaben, Werner Gilde (stellvertretender Vorsitzender des Landesverbandes Baden-Württemberg der Landsmannschaft) mit Gattin, Wolfgang Staud vom Kreisvorstand Ludwigshafen, den Vertreter der Ion-Cuza-Gesellschaft Heidelberg, J. Herlo, die Vertreter der HOG Keglewichhausen, Familie Huller, die Vertreter der Landsmannschaft der Russlanddeutschen und der Siebenbürger Sachsen.

Höhepunkte des Abends waren der Auftritt der Masken, bei dem Prinzen und Prinzessinnen, Cowboys und andere schillernde Gestalten der Kindergruppe die Zuschauer erfreuten. Hervorzuheben ist das Bemühen der Teilnehmer, mit den Kostümen die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Die teilnehmenden Kinder wurden mit einem kleinen Präsent belohnt. Für alle Teilnehmer an der Kostümschau gab es eine Ehrentanzrunde. Der eigentliche Höhepunkt des Abends war der Auftritt der Trachtentanzgruppe Leimen-Heidelberg mit der Präsentation Wiener Opernball in Leimen. Mit dem Zeremonienmeister voran und auf die Klänge des Radetzkymarsches sind die Paare – die Herren in Frack und die Damen in weißen langen Kleidern – mit bewundernswerter Dekoration und einem Blumenstrauß im Arm in den Saal einmarschiert.

Die Gruppe präsentierte auf Anleitung des Zeremonienmeisters Opernballatmosphäre, gepaart mit hoher Tanzkunst. Sie beendete den Auftritt mit einer imponierenden Quadrille. Für die Darsteller gab es langen Applaus und einen Ehrentanz. Mitwirkende waren: Christian und Melanie Hinkel, Ewald und Erlinde Hinkel, Hilde und Josef Klein, Anna und Franz Magamol, Hanna und Rudolf Magamol, Johanna Kis und Miki Schwarz. Inszenierung Hilde Klein, Kostüme Erlinde Hinkel, Zeremonienmeister Oskar A. Ferch.

Bei ausgezeichneter Stimmung konnten die Gäste dann nach Herzenslust das Tanzbein schwingen. Dazu spielte Top Klang unter Leitung von Hans Kappes. Und so blieb die ausgelassene Faschingsgesellschaft bis in die frühen Morgenstunden beisammen. Kenner der Szene waren sich einig: Es war der stimmungsvollste Faschingsball der letzten Jahre. Wie bei vergangenen Veranstaltungen war auch diesmal der Beitrag von Frau Eberhardt und die kulinarischen Köstlichkeiten von Heidi und Harald von größter Bedeutung. Ihnen und allen Mitwirkenden ein herzliches Dankeschön.