zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Donauschwäbisches Zentralmuseum

Leni Pertencevic

Neu ab Januar im Mitarbeiterteam des Donauschwäbischen Zentralmuseums ist Leni Perencevic. Sie stammt aus Bad Mergentheim und studierte in Freiburg Neuere Geschichte, Europäische Ethnologie und Südslawische Philologie. Sie arbeitete am Johannes-Künzig-Institut für ostdeutsche Volkskunde und schreibt eine Dissertation über die Donauschwaben in Jugoslawien, über die Art und Weise, wie nach der Wende in Serbien und Kroatien mit der Vertreibung der Deutschen aus Ex-Jugoslawien in Politik, Kultur und öffentlichen Medien umgegangen wird. Museale Erfahrung sammelte sie bei der Vorbereitung der DZM-Ausstellung „Daheim an der Donau“. Im Museum wird sie auch das Länderreferat Rumänien übernehmen. Sie folgt Martin Rill nach, der das DZM zum Jahresende auf eigenen Wunsch verlassen hat.