zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Stuttgarter Kulturgruppe

Die Kulturgruppe des Kreisverbandes Stuttgart war in den letzten vier Monaten des Jahres 2009 sehr aktiv. Der Chor, die Jugendtanzgruppe und auch die Kinder nahmen an verschiedenen Auftritten teil.

Am 19. September 2009 wurde in Stuttgart der Tag der Heimat begangen. Traditionsgemäß war die Banater Jugendtanzgruppe dabei. Mit ihren schwungvollen Tänzen erfreuten die Jugendlichen das Publikum.

Der nächste Auftritt ließ nicht lange auf sich warten. Bereits eine Woche später, bei der feierlichen Eröffnung des Volksfestes am Cannstatter Wasen war die Banater Jugendgruppe wieder gefragt. Die Jugendlichen nahmen am Umzug teil und beeindruckten die zahlreichen Zuschauer mit ihren farbenprächtigen Banater Trachten.

Am 10.Oktober beteiligte sich der Chor am Sängertreffen in Gersthofen. Es war auch diesmal wieder ein erlebnisreicher Ausflug. Man traf alte Bekannte und lernte neue Menschen aus der alten Heimat kennen. Den Sängerinnen und Sängern blieb kaum eine Woche Zeit, sich von ihrem Auftritt zu erholen. Bereits am 18. Oktober war der Chor wieder im Einsatz: bei der beliebten Banater Rosenkranzmesse in Stuttgart-Hofen. Traditionsgemäß zelebrierte unser Heimatpfarrer Peter Zillich die heilige Messe in einer vollbesetzten Kirche. Der Chor sang bekannte Kirchenlieder aus dem Banat, Pfarrer Zillich sprach zu Herzen gehende Worte. Die Predigt beeindruckte alle anwesenden Landsleute, auch jene die nur gelegentlich zu den „Banater“ Gottesdiensten kommen.

Von dieser Stelle aus danken wir Pfarrer Zillich herzlich für seine Einsätze, für die er sich immer wieder Zeit nimmt und die mit langen Anfahrtswegen verbunden sind.

Der traditionelle jährliche Banater Kathreinball fand am 21. November im Kursaal in Stuttgart-Bad Cannstatt statt. Der Chor sang stimmungsvolle Lieder und die Tanzgruppe zeigte schwungvolle Tänze. Walter Papp unterhielt das Publikum mit Gedichten in schwäbischer Mundart und das Duo „Top 2“ mit Astrid und Ronny, sorgte musikalisch für gute Laune.

Auch in der Adventszeit entfaltete die Kulturgruppe eine rege Tätigkeit. Zum 1. Advent lud der Kreisverband Stuttgart zu einer Feier ein. Sie fand im Haus der Heimat in Stuttgart statt, einem Ort, an dem sich unsere Landsleute zu Hause fühlen. Der Chor sang bekannte Advent- und Weihnachtslieder aus unserer alten Heimat. Als Instrumentalsolistin trat Elisa Aubermann auf. Sehr zur Freude des Publikums spielte sie bekannte Weihnachtslieder auf der Klarinette. Katharina Salamon, Walter Papp und Johann Prinz trugen besinnliche Gedichte und Geschichten vor. Mit weitgehend unbekannten Weihnachtsliedern, die sie sehr einfühlsam vortrug, sang sich die Solistin Hella Weber in die Herzen der Zuhörer. Aber auch das Publikum hatte seinen Auftritt. Neben den Damen vom Chor brachten auch die Gäste (Besucher) Kuchen und Torten. Geboten wurde das Feinste der Banater Backkunst. Dazu schmeckte der frisch gebrühte Kaffee. Anschließend stimmten alle in den Gesang ein und sangen gemeinsam bekannte Weihnachtslieder.

Am 3. Advent war die Kulturgruppe im Adam-Müller-Guttenbrunn-Heim in Stuttgart zu Gast. Die Sängerinnen und Sänger wurden sehnsüchtig von den Heimbewohnern erwartet und wie alte bekannte begrüßt. Wie in den vergangenen Jahren sorgte der Chor auch diesmal mit seinen Weihnachtsliedern für eine festliche Stimmung. Einzelbeiträge rundeten das Programm ab. Souverän trug Hella Weber einige Lieder vor. Dazu wurde sie am Klavier begleitet. Katharina Salamon, Walter Papp und Johann Prinz erzählten Weihnachtsgeschichten. Anhaltender Applaus war der Dank für die gekonnten Darbietungen. Aber das Sahnehäubchen kam zum Schluss. Als die Kinder als Schneeflocken und Zwerge ihre Tänzchen vorführten, leuchteten die Augen der alten Menschen vor Freude und Dankbarkeit. Nachdem der Chor den Heimbewohnern gesanglich die besten Wünsche für das neue Jahr überbracht hatte, sangen alle gemeinsam einige bekannte Weihnachtslieder. Und Petrus half auch mit: Beim Lied „Leise rieselt der Schnee“ begann es tatsächlich zu schneien. Beglückt gingen die Sängerinnen und Sänger nach Hause, war es ihnen doch gelungen, einigen Menschen Freude zu schenken.

Der Kreisverband Stuttgart dankt den Aktiven im Chor und in der Tanzgruppe sowie den treuen Besuchern der Veranstaltungen. Wir hoffen auch im Jahr 2010 auf eine gute Zusammenarbeit.