zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Werke von Komponisten der Gegenwart gesucht

Freundeskreis Donauschwäbische Blasmusik plant neue CD-Produktion - In der Satzung des Freundeskreises Donauschwäbische Blasmusik ist vermerkt, dass eines der Ziele des Vereins die Erhaltung und Verbreitung der donauschwäbischen Blasmusik ist. Dazu hat der Verein in den vergangenen 15 Jahren wiederholt Tonträger mit Kompositionen unserer Vorfahren produziert. Deren Musik erfreut sich immer noch einer großen Nachfrage und wird vor allem von den älteren Musikfreunden gern gehört. Auf der Jahreshauptversammlung 2016 wurde beschlossen, eine neue CD mit Aufnahmen lebender Komponisten, Texter und Arrangeure zu produzieren, um den aktuellen Musikschaffenden eine Plattform zu geben, auf der sie ihre Kompositionen präsentieren können. Das macht man am besten, indem man diese Werke einspielt und auf einer CD veröffentlicht.

Der Freundeskreis Donauschwäbische Blasmusik bittet nun Komponisten, Texter und Arrangeure ihre Werke an folgende Adresse einzureichen: Freundeskreis Donauschwäbische Blasmusik e. V., Richard Hummel, Christian-Völter-Straße 31, 72555 Metzingen.

Folgende Terminplanung hat der Verein festgelegt: Einsendung der musikalischen Werke bis 31. Oktober 2016, Titelauswahl bis 31. Dezember 2016, gegebenenfalls Optimierung der Notensätze bis 31. März 2017, Musik- und Gesangsaufnahmen in den Monaten April/Mai 2017, Mischen und Grafik bis 30. September 2017, Fertigstellung der neuen CD zum 31. Oktober 2017 (also rechtzeitig zu Weihnachten 2017).

Bei den musikalischen Werken soll es sich um Walzer, Polkas, Märsche, Ländler oder Schnellpolkas (Galopp) handeln. Der Verein erwartet Instrumental- und Gesangstitel. Die Titelauswahl für die neue CD treffen ausgewählte Mitglieder des Freundeskreises. Der Verein wird sich zu gegebener Zeit Gedanken darüber machen, was mit den Titeln, die nicht auf die CD kommen, geschehen soll.

Um die Nacharbeiten an den musikalischen Werken zu minimieren, erwartet der Freundeskreis fertige Arrangements für Blasmusik. Die Besetzung ist angelehnt an die im donauschwäbischen Raum übliche Blasmusikbesetzung (Es-Klarinette, B-Klarinette, 1. Flügelhorn, 2. Flügelhorn, Trompete, 1. Tenorhorn, Bariton in Bb, 1. Posaune in C, 2. Posaune in C, 3. Posaune in C, 1. Bass in C, 2. Bass in C, Schlagzeug, Gesang, Direktionsstimme).

Wir rufen alle Komponisten, Texter und Arrangeure auf, Titel einzureichen. Besonders freuen wir uns über Komponisten mit donauschwäbischen, Banater oder Siebenbürger Wurzeln. Die Kompositionen und Texte können allgemein sein, jedoch ist ein Bezug zu unserer alten Heimat ebenso erwünscht. Die Einsender bitten wir zu berücksichtigen, dass wir nur Titel annehmen, die noch auf keinem anderen Tonträger veröffentlicht wurden. Schließlich soll die neue CD auch nur neue Titel beinhalten.

Da der Freundeskreis ein gemeinnütziger, eingetragener Verein ist, können wir für die eingereichten
Titel kein Honorar bezahlen. Dafür trägt der Verein die Produktionskosten und stellt jedem Teilnehmer eine CD kostenlos zur Verfügung. Weitere CDs können zum Selbstkostenpreis bezogen werden. Unberührt davon bleiben die GEMA-Tantiemen, die aufgrund der Anmeldung der CD bei der GEMA ausgeschüttet werden. Um die Titel nicht nur tontechnisch, sondern auch als Notenmaterial zu verbreiten, werden sie im vereinsnahen Donauschwaben Musikverlag veröffentlicht.

Die Einspielung der neuen CD wird in bewährter Weise Mathias Loris und seine Original Donauschwäbische Blasmusik mit Gesangs-Duo vornehmen.

Fragen welcher Art auch immer zu dieser Aktion beantwortet Richard Hummel unter Tel. 07123 / 61935,  E-Mail donauschwaben@gmx.net. Wir hoffen auf zahlreiche Einsendungen. Nur so können wir die donauschwäbische Blasmusik erhalten, sie voranbringen und auch immer mehr (Nicht-)Donauschwaben mit unserer Musik begeistern.