zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Bevölkerungszahl in Rumänien weiter gesunken

Die Bevölkerungszahl Rumäniens beträgt 19 043 767 Personen: 2,6 Millionen weniger als 2002, davon sind 17 Mio. rumänische Volkszugehörige, dies teilte die Zentrale Kommission für die Volkszählung mit. Sie fand im November 2011 statt. Der weibliche Anteil der Bevölkerung überwiegt mit 51,3 Prozent. Die Bevölkerungsdichte beträgt 79,7 Einwohner pro Quadratkilometer.

Bezüglich der nationalen Minderheiten ist festzustellen, dass die Zahl der Deutschen weiterhin auf nunmehr 36 900 gefallen ist (0,2 Prozent der Gesamtbevölkerung). Bei der letzten Volkszählung 2002 betrug ihre Zahl noch 59 764. Allerdings gaben 2011 nur 27 019 Personen Deutsch als ihre Muttersprache an. Zurückgegangen ist auch die Zahl der ungarischen Volkszugehörigen. Sie sank mit 1238000 auf den niedrigsten Wert seit 1930. Im Jahre 1977 hatten sich noch 1,7 Millionen rumänische Staatsbürger als ungarische Volkszugehörige erklärt. Was die konfessionelle Zusammensetzung der Bevölkerung Rumäniens betrifft, stellen die orthodoxen Gläubigen mit 86 Prozent die große Mehrheit dar, 4,6 Prozent der Bevölkerung sind römisch-katholisch, 3,2 Prozent reformiert und 1,9 Prozent gehören der Pfingstbewegung an.