zur Druckansicht

private Anzeige schalten

Media-Center

Banater Post

Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für Ovidiu Ganț

Dem Abgeordneten Ovidiu Ganţ (Mitte) wurde in Temeswar das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse durch Botschafter Werner Hans Lauk (rechts) überreicht. Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk (links) war bei der Verleihung zugegen. Foto: Erwin Josef Țigla

Bundespräsident Joachim Gauck hat dem Abgeordneten der deutschen Minderheit im rumänischen Parlament, Ovidiu Victor Ganţ, das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Damit wird das langjährige, große Engagement des Abgeordneten Ganţ insbesondere für die deutsche Minderheit in Rumänien, aber auch für die deutsch-rumänischen Beziehungen insgesamt gewürdigt.

Bereits im Jahr 2008 war Ovidiu Ganţ das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen worden. Die neue Auszeichnung ist weiteres Zeichen der Wertschätzung für das unermüdliche Engagement des Abgeordneten Ganţ zugunsten der deutschen Minderheit in Rumänien. Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Rumänien, Werner Hans Lauk, hat die Verleihungsurkunde und die Ordensinsignien am 7. März im Adam-Müller-Guttenbrunn-Haus in Temeswar überreicht.

Ovidiu Ganţ wurde 1966 in Detta geboren. Nach verschiedenen Stationen als Lehrer im Banat, unter anderem von 1992 bis 2001 als Direktor des Lenau-Lyzeums in Temeswar, war Ganţ von 2001 bis 2004 Unterstaatssekretär im Departement für interethnische Beziehungen der rumänischen Regierung. Von 2004 bis 2008 war er Vizevorsitzender des Banater Regionalforums, seit 2004 ist er Abgeordneter im Rumänischen Parlament und gehört der Fraktion der nationalen Minderheiten an. Von 2005 bis 2006 gehörte Ganț der rumänischen Beobachterdelegation im Europäischen Parlament an. Nach der Aufnahme Rumäniens in die Europäische Union war er 2007 Mitglied des Europäischen Parlaments.